FANDOM


Diese Seite ist über die Figur Rumpelstilzchen, zum Märchen klicke hier.


Rumpelstilzchen ist der Gegenspieler des gleichnamigen Märchens. Er ist ein Männchen, das erscheint, um der Müllerstochter aus der Patsche zu helfen und spinnt dreimal Stroh in jeweils einer Kammer zu Gold. Jedoch verlangt es jedesmal einen Lohn: Beim ersten Mal eine Kette, beim zweiten Mal einen Ring und beim dritten mal das erstgeborene Kind der Müllerstochter, die schon bald Königin wird. Als es nach Jahren auftaucht, um das Kind mitzunehmen, bettelt die Königin so sehr, dass das Männchen bereit ist, für eine Bedingung abzuziehen: Die Königin soll ihm in drei Tagen seinen bisher unbekannten Namen sagen. Zwei Tage lang antwortet es bei den gesammelten Namen mit: "Nein, nein so heiße ich nicht.". Am dritten Tag ist jedoch der Name gefunden: Rumpelstilzchen. Mit den Worten "Das hat dir der Teufel gesagt!" stampft Rumpelstilzchen so mit dem Fuß auf, dass es stecken bleibt. Als es  sich mit dem zweiten Fuß herausziehen will, reißt es entzwei

Rumpelstilzchen in anderen MedienBearbeiten

  • Im Film Shrek 3 ist Rumpelstilzchen der Hauptgegenspieler.
  • In der DDR-Serie Spuk unterm Riesenrad ist Rumpelstilzchen der Bösartigste der drei lebendig gewordenen Puppen.
  • Im Film Sieben Zwerge 2 tritt Rumpelstilzchen als kinderfressender, bösartiger Gegenpol zu den sieben Zwergen auf.